Deutsch
English

Sonderausstellung "Drahtseil"

Realisiert wird die erweiterte Kombination von zwei Wanderausstellungen zum Oberharzer Leitthema „Drahtseil“, die sich in zwei Abschnitten gliedert

  • „Geschichte des Drahtseils“ zur Erfindung des Drahtseiles, seiner Verbreitung und industriellen Fabrikation (Kooperation mit dem Hornické Muzeum Příbram, Tschechien
  • „Bleichert Drahtseilbahnen im Harz und in der Welt“ (Kooperation mit dem Straßenbahnmuseum der Abt. Bergbahnen, Dresdner Verkehrsbetriebe AG Dresden). Erweiterung um fünf Sondertafeln zu Bleichert-Drahtseilbahnen im niedersächsischen Harz.

Das industrielle Drahtseil wurde bekanntlich 1834 in den Bergstädten Clausthal-Zellerfeld durch Oberbergrat Julius Albert erfunden.

Aus einer langjährigen Kooperation mit dem Bergbaumuseum in Příbram ergab sich die Möglichkeit aus Tschechien eine zweisprachige Wanderausstellung zum Thema „Drahtseil“ zu übernehmen. Diese soll erweitert werden mit den zahlreichen Drahtseil-Exponaten des OBM, die bis zur anstehenden Neukonzeption nicht präsentiert werden können, dazu gehören die Berguniform, Porträts (eine Daguerreotypie), Auszeichnungen oder Tagebücher des Drahtseil-Erfinders Oberbergrat Albert, aber auch Verseilmaschinen oder historische Seilproben.

Dank einer weiteren Kooperation mit der Abt. Bergbahnen Dresdner Verkehrsbetriebe AG wird diese Ausstellung, thematisch nahe liegend, verknüpft mit einer zweiten Präsentation über die Verbreitung von Drahtseilbahnen der in dieser Branche führenden Firma Bleichert in Leipzig-Gohlis im niedersächsischen Harz und in der Welt.

Hauptmedium der Ausstellung sind bereits produzierte Text-Bild-Tafeln und vorhandene Wechselrahmen, in die die Poster im Format A0 eingebracht werden.

Die Sonderausstellung wird bis einschließlich 31.05.2022 gezeigt.