Deutsch
English

Erster Besucher nach Wiedereröffnung begrüßt

Das Oberharzer Bergwerksmuseum hat dem ersten Besucher nach der Wiedereröffnung eine kleine Überraschung bereitet.

Erster Gast Roggemann erhält ein Tzscherpermesser vom Verwaltungsleiter des BergwerksmuseumsWagener © Welterbe im Harz

Über eine besondere Begrüßung freute sich Claus Roggemann aus Hannover als er am vergangenen Montag gemeinsam mit seiner Frau und einem befreundeten Paar zu seinem reserviertem Zeitfenster das Oberharzer Bergwerksmuseum besuchte. Als erster Besucher nach dem Lockdown erhielt er als Willkommenspräsent ein Harzer Tzscherpermesser.

„Ich hatte ja schon fast damit gerechnet, dass wir die ersten Gäste sind“, so Roggemann. „Dafür aber ein schönes bergmännisches Andenken zu erhalten, war tatsächlich eine große Überraschung.“

„Wir hatten uns überlegt, dass wir dem ersten Gast nach so langer Schließzeit eine kleine Freude bereiten, als Dank für das Kulturinteresse“ so Maximilian Wagener, Verwaltungsleiter im Oberharzer Bergwerksmuseum. „Wir hätten natürlich auch einen Blumenstrauß verschenken können, aber wenn man schon ein Bergwerksmuseum besucht, sollte das Präsent auch damit zu tun haben.“, ergänzt Ullrich Reiff, Museumsleiter.

Claus Roggemann hatte sich über die Touristinformation Oberharz informiert, was es derzeit für Aktivitäten gibt und sich dann für den Besuch des Oberharzer Bergwerksmuseums entschieden. Auch das neue, coronabedingte System mit Zeitfenstern stellte kein großes Hindernis dar, sondern verlief unkompliziert berichtet er.

Insgesamt besuchten das Oberharzer Bergwerksmuseum am ersten Öffnungstag 4 Gäste. „In Anbetracht der derzeitigen Situation mit fehlenden Touristen können wir damit zufrieden sein“ erklärt Wagener. Weiter führt er aus: „Wir hoffen natürlich, dass die Fallzahlen niedrig bleiben und wir die Gästezahlen Stück für Stück steigern können, vor allem da wir, trotz bevorstehendem Umbau, nach wie vor jede Menge für Kulturinteressierte zu bieten haben.“

Das Oberharzer Bergwerksmuseum hat seine Türen täglich von derzeit 10 bis 16:30 Uhr wieder für Gäste geöffnet. Voraussetzung für den Besuch ist die Buchung von einem Zeitfenster, das vom Besucherservice vergeben wird.

gez. Wagener