Deutsch
English

Welterbewanderungen wieder möglich

Die Wanderungen durch das Welterbe werden mit Einschränkungen wieder aufgenommen.

Luftansicht der Auerhahnkaskade. © Stefan Sobotta

Gem. § 2m Ziff. 4 Nds. Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus i.d.F.v. 22.05.2020, gültig ab 25.05.2020, sind Stadtführungen in kleinen Gruppen, die nicht mehr als 10 Personen umfassen unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1,5 m und dem, während der gesamten Führung, Tragen eines Mund-Atemschutzes erlaubt.

Aufgrund der o.g. aktuellen Verordnungsfassung finden im Bereich Oberharzer Wasserwirtschaft wieder öffentliche uind privat gebuchte Führungen unter folgenden Auflagen statt:

-    Pro Führung höchstens 1 Guide und max. 9 Gäste.
-    Sowohl der Guide als auch die Gäste sind während der Führung zum Tragen eines Mund-Atemschutzes verpflichtet.
-    Es ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

Die untertägigen Touren wurden so überarbeitet, dass Sie übertägig begangen werden können, mit Ausnahme der Großen Wasserläufer Tour, Altensegener Rösche und der Dorotheer Rösche und Caroliner Wetterschacht.

Den Auftakt zur diesjährigen Saison bildet am 30.03.2020 um 14:00 Uhr die Welterbewanderung „Auerhahnkaskade“. Weitere Infos entnehmen Sie bitte hier.

Für Anmeldungen, Buchungen und Rückfragen steht das Team Besucherservice unter 05323 - 98950 oder info@bergwerksmuseum.de zur Verfügung.

(mw)