Deutsch
English
Polsterberger Hubhaus und Dammgraben

Polsterberger Hubhaus und Dammgraben

Bergleute als Architekten und Techniker

Der Dammgraben führt das Wasser weit entfernter Hochmoore an Brocken und Bruchberg auf die Hochebene von Clausthal- Zellerfeld. Im Polsterberg Hubhaus, heute ein Waldgasthaus, förderten Wasserräder und Pumpen das Wasser 18 Meter höher in die Speicherteiche – Hirschler und Jägersbleeker Teich. Die reichen Gruben Dorothea und Caroline benötigten viel Wasser, um das begehrte Silbererz aus der Tiefe zu fördern. Sie erkunden auf dieser leichten Rundtour den wichtigsten „Verteilerknoten“ im Energiesystem Oberharzer Wasserwirtschaft. Am Pumpenhaus, vorbei an alten Kunstradstuben, am Polstertaler Teich und zahlreichen Gräben erfahren Sie, wie Wasserräder die Silbergruben im Burgstätter Revier jahrhundertelang mit Energie versorgten.

Möglichkeiten zur Einkehr Geeignet für Familien mit Kindern Mitnahme von Hunden möglich ungeeignet für rollende Fortbewegung Parkmöglichkeiten vorhanden geeignet für Senioren

FÜHRUNGEN 2020


zurück